Antiquariat Michael Butter
Antiquariat Michael Butter

Ballett | Musik | Tanz | Theater

Der künstlerische Tanz

Aubel, Hermann und Marianne. Der künstlerische Tanz unserer Zeit. 1. - 14. Tausend. Königstein im Taunus und Leipzig, Karl Robert Langewiesche, 1928. Mit 110 ganzseitigen Bildseiten. VIII Seiten (Text). 4°. Originalbroschur mit illustriertem Originalumschlag. = Sonderband der "Blauen Bücher". - Gutes Exemplar.

30,- €

"Clara Schlaffhorst und Hedwig Andersen in Dankbarkeit gewidmet". - Mit photographischen Aufnahmen von Isadora Duncan, Clotilde von Derp-Sacharoff, Alexander Sacharoff, Sent M'ahesa, Else und Grete Wiesenthal, Anna Pawlowa, Tamara Karsavina, Laurent Novikoff, Nijinski, Sacharoff, La Argentina, Rudolf von Laban, Mary Wigman, Niddy Impekoven, Gret Palucca, Ellen Petz, Siti Sundari, Raden Mas Soekamto, Raden Mas Soebanto, Lala Herdmenger. - Derra de Moroda, 178. [Bestell-Nr. 5354]

Johann Sebastian Bach

Bach - 300 Jahre Johann Sebastian Bach. Sein Werk in Handschriften und Dokumenten. Musikinstrumente seiner Zeit. Seine Zeitgenossen. Eine Ausstellung der Internationalen Bachakademie in der Staatsgalerie Stuttgart 14.9. - 27.10.1985. Redaktion und Katalog: Ulrich Prinz unter Mitarbeit von Konrad  Küster. Tutzing, Verlag Hans Schneider, 1985. Mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen. 419 Seiten. 4°. Blauer Originalleinenband mit golgeprägtem Rücken- und Deckeltitel sowie illustriertem Originalumschlag. - Gutes Exemplar.
30,- €
Mit den wissenschaftlichen Beiträgen von Alfred Dürr, Handschriften und Faksimile-Ausgaben. - Georg von Dadelsen, Von den Quellen zur Neuen Bach-Ausgabe. - Gabriele Kallenbach, Restaurierungsbericht zu Johann Sebastian Bachs Kantaten BWV 180 und 113. - Christoph Wolff, Zu den Originalausgaben Johann Sebastian Bachs. - Walter Gerstenberg, Bach in seiner Zeit und in der Nachwelt. - Herbert Heyde, Der Instrumentenbau in Leipzig zur Zeit Johann Sebastian Bachs. - Ulrich Prinz, Anmerkungen zum Instrumentarium in den Werken Johann Sebastian Bachs. - Der 'Katalog' enthält: Handschriften und Dokumente. Die Originaldrucke. Einzelne Werkgruppen in Drucken bis 1850. Bach-Herausgeber. Gedrucktes über Bach (bis 1802). Kompositionen über die Tonfolge B-A-C-H. Instrumente in den Werken J. S. Bachs. Portraits und Stiche. - Im Anhang: Ulrich Prinz unter Mitarbeit von Joachim Dorfmüller und Konrad Küster: Die Tonfolge B-A-C-H in Kompositionen des 17. bis 20. Jahrhunderts. Ein Verzeichnis. [Bestell-Nr. 14466] 

 

Beethoven-Sammlung

Beethoven. - Unger, Max. Eine Schweizer Beethoven-Sammlung [d.i. die Sammlung H. C. Bodmer]. Katalog bearbeitet von Max Unger. Mit einem Nachwort des Bearbeiters. Zürich, Verlag der Corona, (1939). Mit 16 Tafeln. 4 Blätter, 235 Seiten, 2 Blatt. 4°. Originalleinenband mit rotgeprägtem Rücken- und Deckeltitel. = Schriften der Corona, XXIV. - Gutes Exemplar.
35,- €

"Das vorliegende Verzeichnis gewährt einen ersten knappen Gesamtüberblick über eine private Sammlung, welche Briefe und persönliche Aufzeichnungen Beethovens und seines Kreises, eigene Musikhandschriften und von ihm verbesserte Abschriften von anderer Hand, Erst- und Frühdrucke seiner Werke, Bildnisse u. dgl. enthält." (Nachwort). - Aus dem Inhalt: Briefe Beethovens. Sonstige
Schriftstücke von Beethovens Hand. Schriftstücke, teilweise von Beethovens Hand. Schriftstücke von Zeitgenossen. Eigenhändige Niederschriften von Werken Beethovens. Abschriften von Werken Beethovens, teilweise von seiner Hand. Abschriften und Auszüge Beethovens aus Werken anderer Tonsetzer. Zeitgenössische Abschriften von Werken Beethovens. Skizzen Beethovens. Musikhandschriften von Zeitgenossen Beethovens. Erst- und Frühdrucke von Werken Beethovens. Beethovenbilder. - Mit einem zweipalt. Personenverzeichnis (S. 229 - 235). - Kupferdrucke der Handschriftennachbildungen Gebr. Fretz AG, Zürich, Druck von R. Oldenbourg, München, Berlin. [Bestell-Nr. 16126]

Percival, John Cranko

Cranko - Percival, John. John Cranko. Biographie. Aus dem Englischen von Marion Zerbst. Stuttgart und Zürich, Belser (1985). 36, meist ganzseitige Abbildungen auf Tafeln. 286 S. Originalleinen mit illustriertem Originalumschlag. - Gutes Exemplar.

35,- €

„Persönliche Beobachtungen des Autors sowie zahlreiche unveröffentlichte Informationen aus Familie, Freundes- und Kollegenkreis des großen Choreographen verbinden sich zu einer umfassenden Darstellung jenes einzigartigen Ballett-Talentes.“ (Klappentext). - Mit zweispaltigem Register (S. 281 – 286). - Beim Verlag vergriffen / Out of print.  [Bestell-Nr. 14690]

 

Clausen, Gustaf Gründgens

Gründgens - Clausen, Rosemarie. Gustaf Gründgens Faust in Bildern. Nach einer Verfilmung der Goetheschen Tragödie durch die DIVINA-Produktion im Verleih der GLORIA. (Braunschweig, Westermann, 1960). Mit zahlr. tlw. ganzs. u. farb. Abb. 77 S., 1 Bl. Folio. Originalleinen mit illustriertem Originalumschlag. - Gutes Exemplar.

30,- €

Erstausgabe. - "Diese am Rande des Films photographierten Aufnahmen können nur ein schwacher Abglanz sein von der bewegten Leistung, mit welcher der Faustfilm Goethe zu dienen sucht. Es war jedoch seit langem mein Wunsch, eine bildliche Darstellung des Geschehens im 'Faust' geben zu können, zumal nach einer so einmaligen Inszenierung, wie die von Gustaf Gründgens im Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Ich nutzte das große Spiel der Schauspieler, die überzeugende Arbeit von Regisseur und Kameramann, um diese Bilderfolge zusammenzustellen." (Rosemarie Clausen). - Mitwirkende: Will Quadflieg (Faust), Gustaf Gründgens (Mephisto), Ella Büchi (Margarethe), Eduard Marks (Wagner), Hermann Schomberg (der Herr/Erdgeist), Gustl Busch (Hexe), Elisabeth Flickenschildt (Marthe), Heidi Leupolt (Lieschen), Uwe Friedrichsen (Schüler) u.a. - Rosemarie Clausen (1907 - 1990) u.a. Mitarbeit bei der Berliner Theaterfotografin Elli Marcus 1929 - 1933, war eine bedeutende Porträt- und Theaterfotografin und wirkte in Berlin und Hamburg. [Bestell-Nr. 1606]

 

Das Berliner Theaterkostüm

Iffland - Gerlach, Klaus (Hrsg.). Das Berliner Theaterkostüm der Ära Iffland. August Wilhelm Iffland als Theaterdirektor, Schauspieler und Bühnenreformer. (Berlin), Akademie Verlag, (2009). Mit mehreren Abbildungen im Text und 80 farbigen Tafeln. 169 Seiten, 1 Blatt Gr.-8°. Illustrierter Originalpappband. - Stempel auf flieg. Vorsatz und Fußschnitt, hint. Unterkante mit kleiner Bestoßung; gutes Exemplar.
58,- €
Der 1759 in Hannover geborene August Wilhelm Iffland begann seine theatralische Laufbahn 1777 am Gothaer Hoftheater, einem der ältesten barocken Kulissentheater Deutschlands, das von Conrad Ekhof geleitet wurde. 1782 spielte er in Mannheim als erster die Rolle des Franz Moor in Schillers Erstlingswerk 'Die Räuber'. Von 1796 bis 1814 war Iffland Direktor des Berliner Nationaltheaters, das unter seiner Leitung zu einem Mittelpunkt der Berliner Stadtkultur wurde. Die seit 1802 erschienen 175 Radierungen der Kostüme auf dem Königlichen National-Theater in Berlin bilden eine Suite von Darstellungen, die uns die Inszenierungen des Iffland-Theaters nahe bringt. Sie visualisieren Ifflands Schauspiel- und Kostümkunst sowie das Repertoire, das sich sowohl an ein literarisch gebildetes als auch an ein Vergnügen und Unterhaltung suchendes Publikum wandte. Die handkolorierten Kostümfiguren sind Teil der Selbstinszenierung des Bildungsbürgers im Berliner Nationaltheater. [Bestell-Nr. 15513]

 

Clara Schumanns Photoalbum

Schumann. - Synofzik, Thomas und Jochen Voigt. Aus Clara Schumanns Photoalben. Photographische Cartes de Visite aus der Sammlung des Robert-Schumann-Hauses Zwickau. Chemnitz,  Edition Mobilis, (2006). Mit zahlreichen Cartes de Visite-Abbildungen. 208 Seiten. Kl.-8°-quer. Illustrierter Originalpappband. - Verlagsneu!
19,90 €
"Den 150. Todestag von Robert Schumann (1810-1856) zum Anlass nehmend präsentiert das Robert-Schumann-Haus Zwickau Photographien aus dem Nachlass von Clara Schumann in einem durchgehend farbig illustrierten Band. Die international renommierte Forschungsstätte im Geburtshaus des großen Komponisten macht mit dieser Publikation Aufnahmen im Format der so genannten Carte de Visite zugänglich, einer Photographiegattung, die um 1860 weltweit aufkam und zu einer regelrechten Albumkultur führte. Neben ganz privaten Aufnahmen von Mitgliedern der Familie Schumann und des engeren Freundeskreises eröffnet sich ein Panorama berühmter Zeitgenossen aus ganz Europa. Viele der Photographien wurden Clara Schumann verehrt oder im Tausch überlassen. Alle Aufnahmen sind mit Erläuterungen zu den Porträtierten und zu den Photographen versehen. Darüber hinaus geben die Autoren einen Einblick in die Funktion der Photographie im damaligen internationalen Musikgeschehen sowie in die Mode der Photoalben und Cartes de Visite. Musikliebhaber kommen mit diesem Buch ebenso auf ihre Kosten wie Freunde und Sammler historischer Photographie." (Verlagstext). - "Das Cover (des) Buches lehnt sich an die äußere Gestaltung des 'Perlmutt-Albums' an." (S. 9). [Bestell-Nr. 16131]

 

Braam, Richard Wagner

Wagner - Braam, Gunther. Richard Wagner in der zeitgenössischen Fotografie. (Regensburg 2015). Mit 230 farbigen Abbildungen und 13 Klapptafeln. 228 Seiten. 4°. Illustrierter Originalpappband. - Verlagsneu.
39,90 €
"Erstmals werden sämtliche Fotografien Richard Wagners in streng chronologischer Reihenfolge durchgehend farbig reproduziert, darunter zahlreiche Raritäten. Die ausführliche, reich bebilderte Einleitung stellt die Dokumente in den Kontext der frühen Porträtfotografie. Der Anhang illustriert, wie sich die Fotos schon zu Lebzeiten des Komponisten in den unterschiedlichsten Formen, bis hin zur Karikatur, verbreiteten. Zahlreiche Klapptafeln ermöglichen die Zusammenschau ganzer Aufnahmesitzungen und somit den Vergleich von Gesichtsausdrücken und Haltungen." (Verlagstext). [Bestell-Nr. 16376]

 

Zadek, My Way

Zadek, Peter. My Way. Eine Autobiographie 1926 - 1969. 1. Aufl. (Köln), Kiepenheuer & Witsch. (1998). Mit mehreren Abbildungen. 606 Seiten, 1 Blatt. Originalleinenband mit illustr. Originalumschlag. - Als Mängelexemplar gekennzeichnet, jedoch sehr gut erhalten.
15,- €
Erstausgabe. - "Der erste Teil der Memoiren von Deutschlands bekanntestem Theaterregisseur - die Geschichte eines Theaterlebens voller Turbulenzen und Abenteuer: voller Triumphe und Skandale. Ein unersetzliches Dokument und ein großer Lesespaß zugleich." (Verlagstext). [Bestell-Nr. 7403] 

Zucker, Theaterdekoration

Zucker, Paul. Die Theaterdekoration des Barock. Eine Kunstgeschichte des Bühnenbildes. Berlin, Rudolf Kaemmerer, 1925. Mit 36 Tafeln. 56 Seiten. 4°. Originalhalbleinenband mit goldgeprägtem Rücken- und Deckeltitel. - Deckel etwas lichtrandig und gering fleckig; im Ganzen gutes Exemplar.
80,- €
Paul Zucker (1888-1971) war einer der wenigen Universalisten unter den Architekten des 20. Jahrhunderts. Er arbeitete gleichermaßen erfolgreich als Baumeister, Architekturtheoretiker, Kunsthistoriker, Journalist, Essayist und Hochschullehrer. Zu Unrecht geriet er nach der Flucht vor den Nazis trotz seines ungebrochenen Weiterwirkens in den USA hierzulande in Vergessenheit. [Bestell-Nr. 15188]

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2014 - 2017 Antiquariat Michael Butter